SPEZIELLER SIEG FÜR SCHERZ BEIM EYC IN AUGSBURG

Österreichs Kletter-Nachwuchs zeigte beim European Youth Cup in Augsburg (GER) groß auf. Stefan Scherz (NFÖ Neunkirchen, NÖ) durfte über einen speziellen Sieg im Vorstieg jubeln.

Foto by Heiner Schmidl

Der in Innsbruck lebende Niederösterreicher stellte seine starke Form von Beginn an unter Beweis. Als einziger Athlet konnte der 19-Jährige in beiden Quali-Routen das Top erreichen. „Die erste Runde war genau mein Style, die zweite war ein harter Fight“, so Scherz. „Ich konnte mit einem guten Gefühl ins Finale gehen, zumal auch das Training vor Augsburg sehr gut gelaufen ist.“

 

Das Finale entwickelte sich zu einem wahren Krimi. Am Ende holte Scherz vor dem Franzosen Diego Fourbet den Sieg. Scherz: „Die Finalroute war sehr cool, ich konnte gut fighten.“

 

Für Scherz war es ein spezieller Sieg. Ausgerechnet in seinem letzten Jugend-Europacup konnte der Neunkirchner vom obersten Podest lachen: „Das freut mich natürlich sehr und ist ein genialer Abschluss. Danke an das Betreuerteam und die Organisation in Augsburg.“

 

Johannes Hofherr (ÖAV Feldkirch, VLBG) erreichte ebenfalls das Finale und belegte am Ende Platz zehn. Im A-Cup holten Andreas Hofherr (ÖAV Feldkirch, VLBG) und Thomas Podolan (NFÖ Salzburg, SLBG) die Ränge vier und fünf, Maximilian Lenz erreichte Platz 16. Im B-Cup zeigten Timo Uznik (SV St. Johann i.R., KNT) als 6., Lukas Sager (ÖAV Liesing-Perchtoldsdorf, NÖ) als 13. und Raffael Gruber (ÖAV Innsbruck, TIR) als 16. auf.

 

Bei den Damen schafften es Sandra Lettner (ÖAV Vöcklabruck, OÖ) als Fünfte und Celina Schoibl (NFÖ Salzburg, SLBG) als Achte ins Finale. Im A-Cup zeigten Lea Kempf (ÖAV Egg, VLGB) und Emilia Warenski (ÖAV Innsbruck, TIR) auf Platz sechs sowie Emma Tabernig (ÖAV Bludenz, VLBG ) auf Position neun auf. Im B-Cup holten Magdalena Kompein (ÖAV Feldkirch, VLBG), Ariane Franken (ÖAV Feldkirch, VLBG) und Annika Stöckl (ÖAV Salzburg, SLBG) die Plätze 6, 8 und 10.

 

„Für Stefan freut es uns natürlich sehr, er konnte zum Abschluss seiner Jugend-Europacup-Karriere noch einmal richtig überzeugen. Er ist gut drauf und hat auf allen Routen gezeigt, was er drauf hat. Viel wichtiger als Platzierungen ist aber die Entwicklung der Athletinnen und Athleten – und mit dieser sind wir sehr zufrieden“, resümierte KVÖ-Coach Katharina Saurwein.

 

Social Media
    noe.austriaclimbing.com  SPEZIELLER SIEG FÜR SCHERZ BEIM EYC IN AUGSBURG
    nach oben