Selektionsbewerbe um internationale Startplätze

Gute Leistungen des KVNÖ-Nachwuchskaders bei den ersten Selektionsbewerben im Bouldern

In normalen Jahren werden die Starplätze für die internationalen Jugendbewerbe (Europacup EYC und die Europameisterschaften EYCH) aufgrund der Ergebnisse im Austriacup vergeben. Durch die Pandemie können vom KVÖ im Moment jedoch nur Sichtungsbewerbe mit beschränkter Teilnehmerzahl unter strengen Auflagen durchgeführt werden. Nur die besten Nachwuchskletterer jedes Bundeslandes dürfen hier an den Start gehen.

 

Die Bewerbe werden in zwei Runden zu je 4 Bouldern ausgetragen. In der Klasse U16 waren am 28. Februar 3 Athleten aus Niederösterreich am Start. Für Julia Losinskyj, sie gehört noch zu den Jüngeren im Starterfeld, ging es hauptsächlich darum Wettkampferfahrung zu sammeln. Ines Schwaiger landete auf dem guten sechsten Platz. David Winkler konnte sich in dem nationalen Spitzenfeld hervorragend durchsetzen. In der ersten Runde belegte er den dritten Platz. Die zweite Runde konnte er sogar knapp für sich entscheiden und wurde in der Gesamtwertung damit Dritter.

 

Die Chancen auf einen Startplatz von Kevin Amon (5. Platz bei der U18) und Alexander Harlacher (3. Platz bei der U20) sind ebenfalls noch intakt. Über die endgültige Entsendung zu den internationalen Bewerben wird nach dem zweiten Sichtungsbewerb entschieden, der am 13./14. März, wieder in Innsbruck für die Altersklassen U16, U18 und U20 stattfinden wird.

Social Media
    noe.austriaclimbing.com  Selektionsbewerbe um internationale Startplätze
    nach oben